So geht YouTube

17 Regeln für ein erfolgreiches YouTube Wissensvideo

Die hier vorgestellten Regeln sind Ergebnisse meiner Forschung aus dem Jahr 2019. Damals wurde eine Online Umfrage mit 5323 Teilnehmer durchgeführt. Die Teilnehmer der Studie waren im Alter von 9 bis 72 Jahren, wobei der Median bei 18 Jahren lag. Die Ergebnisse der 48 Fragen wurden analysiert und daraus entstand ein Katalog mit 17 Regeln für ein erfolgreiches Wissensvideo auf YouTube.

Anfang Oktober 2019 habe ich die Strategie meines Kanals angepasst. Innerhalb von drei Monaten wurde aus einem okay laufenden Kanal, einer der am schnellsten wachsenden Wissens-YouTube-Kanäle Deutschlands. Allein 44.000 Abonnenten sind in drei Monaten dazugekommen und die Aufrufzahlen haben sich mehr als verzehnfacht. Dabei habe ich Regeln verwendet, die sich auch in meiner Forschung wiederfinden und die ich hier gerne teilen möchte.

Darstellung und Aufbau

  • Erwähnen Sie das Thema am Anfang des Videos.
  • Beginnen Sie mit einer Frage, die während des Videos beantwortet wird.
  • Verwenden Sie reales Videomaterial des Themas oder Animationen, anstatt nur den Moderator zu zeigen.
  • Achten Sie auf eine gute Audioqualität. Sie ist wichtiger als die Videoqualität.
  • Wiederholen Sie die Fakten, die am wichtigsten sind.
  • Passen Sie Ihre Präsentation so an, dass sie auf einem Smartphone, dem meistgenutzten Gadget für lehrreiche YouTube-Videos, betrachtet werden kann.
  • Machen Sie das Video 7-15 Minuten lang. Das Video sollte so lang wie nötig sein, aber nicht länger.

Moderator*in

  • Zeigen Sie Ihre Persönlichkeit, sie ist ein entscheidender Faktor für die Beziehung zum Betrachter.
  • Nutzen Sie Humor, um die Beziehung zum Betrachter zu fördern.
  • Beziehen Sie die Gemeinschaft durch Abstimmungen mit ein.
  • Seien Sie in den Kommentaren des Videos aktiv, das hilft der parasozialen Interaktion.
  • Wandeln Sie die Vorschläge Ihrer Betrachter in Themen für Ihre Videos um.

Seriosität

  • Geben Sie Ihre Quellen in der Videobeschreibung an. Eine Mehrheit der Betrachter hält dies für wichtig.
  • Erzählen Sie den Zuschauern von Ihrem Hintergrund, z.B. kann ein akademischer Abschluss helfen, Vertrauen aufzubauen.
  • Integrieren Sie Experten in Ihr Video. Die Nutzer wünschen sich, dass etwa 25% des Videos mit Experten gefüllt sind, aber sie mögen es auch, wenn Aussagen der Experten von Ihnen zusammengefasst werden.

Thematik

  • Wählen Sie Themen aus, die Ihr Publikum bereits interessieren, oder solche, die ein praktisches Problem für den Betrachter lösen. Nur wenige Zuschauer möchten durch erziehungswissenschaftliche Videos völlig neue Themen entdecken.
  • Betreiben Sie keinen Clickbait. Für die meisten Befragten ist es eines der ärgerlichsten Dinge auf YouTube und auf lange Sicht schadet es dem Kanal, da die Bindung zu den Zuschauern geschwächt wird.
de_DEGerman
en_USEnglish de_DEGerman